Audiogottesdienste

Im Weinberg Gottes

Gott steckt viel Arbeit in seinen Weinberg: Er sorgt sich um alle seine Geschöpfe, besonders aber um uns Menschen.

Doch immer wieder sorgt die Ernte für Enttäuschungen: Statt Gerechtigkeit herrscht unter den Menschen Streit und Egoismus. Darüber ärgert sich Gott sehr!

Kollekte - auch von zuhause möglich!

Im Gottesdienst am 28. Februar sammeln wir die Kollekte für unsere Kirche Kunterbunt. In diesem Frühjahr findet zwar keine Kirche Kunterbunt in der Apostelkirche statt, dafür packt das Team aber monatlich bunte Tüten mit Geschichten, Bastelideen und Naschereien für zuhause. Das macht uns und den Familien viel Freude, aber es verursacht auch Kosten. Dafür soll in dieser Woche die Kollekte bestimmt sein.

Sie feiern den Gottesdienst von zuhause, möchten aber auch etwas "in den Klingelbeutel" legen?

Dann überweisen Sie uns den frei wählbaren Betrag auf unser Konto:

DE25 262 500 010 000 023 887

Bitte geben Sie als Stichwort "Kollekte Apostelkirche für den 28. Februar" an. Sie können Ihre Spende aber auch gern bar im Pfarramt in der Teichstraße 56 abgeben.

Gebetsgemeinschaft

Gottesdienstgemeinschaft kann besonders im gemeinsamen Gebet Gestalt gewinnen. Senden Sie mir doch Ihre Gebetsanliegen zu: Wofür wollen Sie Gott danken? Worum wollen Sie ihn bitten? Welches Leid müssen Sie ihm klagen?

Die Anliegen, die ich in meinem Briefkasten (Teichstr. 56 in Northeim) oder meinem Mailfach (susanne.barth@evlka.de) finde, nehme ich dann ins Fürbittgebet des nächsten Gottesdienstes auf.

Lassen Sie uns in dieser schweren Zeit gemeinsam vor Gott treten und uns im Gebet und in der Gemeinschaft von ihm stärken lassen!

Ihre Pastorin Susanne Barth

Audio-Gottesdienste - warum überhaupt?

Gottesdienste sind derzeit die einzige Möglichkeit, Gemeindeleben gemeinsam zu gestalten. Wir nehmen dabei aber zwei auf den ersten Blick unvereinbare Bedürfnisse wahr: Die einen suchen einen möglichst kontaktfreien und damit sicheren Rahmen, die anderen wollen auf den Kirchenraum und die Anwesenheit anderer Gemeindeglieder nicht verzichten. Beides ist gut verständlich!

Wir wollen im Februar ein neues Gottesdienstformat ausprobieren, das beiden Perspektiven gerecht wird: Wir stellen jeweils am Sonntag einen Audiogottesdienst online, der zuhause angehört und mitgefeiert werden kann. In der Apostelkirche spielen wir diesen Audiogottesdienst zur gewohnten Gottesdienstzeit ab. Wer in die Kirche kommt, kann eine Kerze anzünden und erlebt Gemeinschaft vor Ort. Pastorin Susanne Barth wird dabei sein.

Unser Ziel ist es, Gottesdienstgemeinschaft zu erleben, unabhängig davon, ob jemand vor Ort in der Kirche oder zuhause feiert.

Dies ist ein Versuch, wir wissen selbst noch nicht, wie sich diese Form des Gottesdienstes anfühlen wird. Bitte geben Sie uns Ihre ehrliche Rückmeldung!

Beatrix Haller-Hautz  / pixelio.de